INFr8 – das Versenderportal für eDGD

 

INFr8 ist eine weltweit einmalige Plattform, die sich an Versender, Spediteure und Airlines/Handlingagenten richtet und speziell auf die Air Cargo Supply Chain zugeschnitten ist.

Mit dem eDGD-Portal wird der herkömmlich papierbasierte Prozess für Gefahrgut und Normalgut in der Luftfracht digitalisiert. Die Gefahrguterklärung, kurz DGD oder auch Shippers genannt, wird komplett elektronisch vom Versender über den Spediteur und/oder Gefahrgutdeklaranten bis zur Airline oder ihrem Handlingagenten übertragen.

Dadurch ergeben sich enorme Vereinfachungen. Der Prozess wird schneller, zuverlässiger und vor allem transparenter. Auch können die bisherigen obligatorischen Fehler in der Dokumentation weitestgehend eleminiert werden.

INFr8, im Film erklärt:

Funktionen

Bislang begleitet die Gefahrguterklärung (DGD) die Ware in Papierform und erreicht mit ihr den Flughafen. Dort muss sie von der Airline bzw. dem Handlingagenten neu erfasst und geprüft werden. Das kostet einerseits Zeit und andererseits werden häufig dokumentatorische Fehler gefunden, die korrigiert werden müssen. Auswertungen zeigen, dass 10-12 Prozent der Gefahrgutsendungen nicht wie geplant geflogen werden können.

INFr8 digitalisiert und standardisiert die vorgeschriebene Dangerous Goods Declaration (DGD). Als eDGD wird sie problemlos zwischen den Beteiligten ausgetauscht. Die Querschnittsfunktionen X-convert, Dashboard und Doc-Cloud bieten optimale Hilfestellung bei der Erstellung, der Kommunikation und der Speicherung der elektronischen Gefahrgutdokumente.

Zugang

Unabhängig von seinen technischen Möglichkeiten kann jeder Anwender so integriert werden, dass am Ende eine qualitätsgesicherte eDGD entsteht, die an die Airline oder ihren Handlingagenten übertragen werden kann. Dafür stehen flexible EDI-Schnittstellen, automatisierte Konvertierungen beliebiger Datenformate, eine moderne Web-Anwendung sowie eine mobile App als Zugangsmöglichkeiten bereit.

EDI-Schnittstellen:

INFr8 ist als offenes Portal konzipiert und verfügt über flexible EDI-Schnittstellen, über die Sie Ihr EDV-System problemlos verbinden können. Die Datenübertragung erfolgt damit komfortabel per Mausklick direkt aus Ihrem System heraus.

Web-Anwendung

Die Web-Lösung von INFr8 bietet viele komfortable Funktionen, wie zum Beispiel das Dashboard und ein zeitgenaues Statusmonitoring , mit dem Sie Ihre Vorgänge immer im Blick haben. Selbstverständlich können Sie die Weblösung auch mit der EDI-Plattform kombinieren. Dadurch können zum Beispiel Gefahrgutdaten automatisch aus dem eigenen ERP-System übertragen werden und weitere Daten über die Web-Anwendung hinzugefügt werden.

INFr8-App – für den mobilen Zugriff

Zusätzlich zur EDI- und zur Weblösung gibt es eine App für den schnellen Zugriff mit dem Smartphone oder Tablet, über die ebenfalls alle Vorgänge verfolgt und gesteuert werden können.

Beteiligte, Rollen und Teilnehmer

 

Die Gefahrgut-Plattform INFr8 läuft derzeit am Frankfurter Flughafen. Vertreter der gesamten Air Cargo Supply Chain nehmen teil. Hierzu gehören die Airline Lufthansa Cargo, die Handlingagenten FCS und LUG, namhafte Versender von Gefahrgut sowie verschiedene Spediteure und Gefahrgut-Deklaranten.

Die Plattform ist international ausgerichtet und nicht auf bestimmte Standorte, wie zum Beispiel den Frankfurter Flughafen ausgelegt. Daher ergeben sich für jeden Teilnehmer viele Möglichkeiten, das Portal entsprechend der eigenen Bedürfnissen optimal zu nutzen.

So profitieren Sie durch INFr8:

Ihre Sendung kann ohne Verzögerungen oder Zusatzkosten geflogen werden, wenn Sie frühzeitig Ihre Transportpartner (Spediteur bis zum Empfänger) mit qualitätsgesicherten Daten versorgen. Dabei übernimmt INFr8 flexibel die Daten aus Ihrem Inhouse-System und verarbeitet sie so, dass Ihre Transportpartner die Daten ebenfalls – ohne Erfassungsaufwand – in ihren Systemen verarbeiten können. Der Einstieg und die Arbeit mit INFr8 ist unkompliziert und Ihre Sendung kann jederzeit bis zum Zielflughafen nachverfolgt werden.

Beschleunigen Sie Ihre Prozesse und reduzieren Fehler, weil Sie die Gefahrgutdaten nicht länger manuell erfassen. Über INFr8 empfangen Sie qualitätsgesicherte Daten Ihres Kunden in der INFr8-Webanwendung oder Ihrem Inhouse-System und können diese direkt ergänzen. Flug-Informationen, die Sie entweder per Web-Anwendung oder mittels Message aus Ihrem System in der DGD ergänzen, komplettieren den Vorgang. Anschließend wird die eDGD automatisch oder manuell an den GHA übertragen. Je früher dieser die Informationen erhält, desto besser kann er die Ankunft Ihres Fahrers vorbereiten, die LAT verkürzen und Ihnen bei Bedarf auch sofort Rückmeldung geben. Diese erhalten Sie auf Wunsch per E-Mail, Ticker Nachricht in der Web-Anwendung, auf Ihr mobiles Endgerät als Push Message oder aber in Ihr Inhouse-System. Dabei kann die Sendung zu jedem Zeitpunkt bis zum Zielflughafen nachverfolgt werden.

Sie beschleunigen Ihre Prozesse und reduzieren Fehler, wenn Sie frühzeitig die Informationen zu bevorstehenden Gefahrgutanlieferungen in Ihrem eigenen System und auch optional in der INFr8 Webanwendung erhalten. So bleiben flexibel bei Ihrer Planung und sparen Zeit. Denn Sie müssen die Gefahrgutdaten nicht mehr beim Eintreffen des Fahrers erfassen. Sobald der Spediteur bei der Airline gebucht hat, können Sie mit dem Erhalt der Daten zur Shippers rechnen und diese frühzeitig prüfen, bei Bedarf Rückmeldungen geben, sowie alles für die Ankunft des Fahrers vorbereiten.

Melden Sie sich zur kostenlosen Live-Demo an!

... oder rufen Sie uns einfach an: +49 40 37003-0

Kontakt

Die Gefahrgut-Plattform wurde von der DAKOSY Datenkommunikationssystem AG entwickelt und wird in den DAKOSY-eigenen Rechenzentren betrieben.Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Anbindung an INFr8! Sprechen Sie uns an:

DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg, Telefon: + 49 40 37003-0, E-Mail: info@dakosy.de

... oder lesen Sie zuerst unser Produktblatt INFr8 und das erste Resümee der Pilotteilnehmer.